histografie

* 1977
1992 - 1994
erste band unfug
bandmitglieder: susanne, eva, axel
1993
erste aufnahmen von susanne piesker's solosongs
seit 1994
yoga-unterricht bei astrid koniarski in der ober-bärbacher schule für lebensenergie
1994 - 1998
zweite band lazuli
bandmitglieder: 1994-1998: susanne, konstanze, 1994-1996: ulf, 1996-1998: verena, manja, claudia, marie
1997
konzerte mit nick cave and the bad seeds (europa-tour, contour music promotion)
seit 1998
susanne piesker solo
1998 - 2002
konzerte mit nits (deutschland-tour), deine lakeien (akustik-tour), konzert mit williy deville, zillo-festival, konzert mit anne clark

susanne piesker mit konstanze

seit 2002
schamanisch reisen bei astrid koniarski in der ober-bärbacher schule für lebensenergie
2003 - 2006
studium für komposition von filmmusik an der filmakademie baden-württemberg
seit 2003
komposition für film und hörbuch
seit 2006
mitarbeit bei biber gullatz und den first take studios für verschiedene filmmusik-produktionen
2006
vorstellung auf dem filmfest münchen des filmes: marta und der fliegende großvater
regie: christian schwochow; filmmusik: susanne piesker
2007
entstehung von astrid koniarski's und susanne piesker's projekt geschichten und lieder
2008, 2009, 2010 & 2012
konzerte mit jonathan richman feat. tommy larkins (frankreich, italien, deutschland, england)
seit 2009
leitung von (film)musikprojekten mit kindern, klavier- und gitarrenunterricht, anleitung zur verbindung von instrumentalspiel und yoga
arbeit als musik - und kunstlehrerin
2010
ausbildung für klangbehandlung / klangmassage
2011
premiere auf dem filmfest münchen der ard-produktionen: und dennoch lieben wir und eine halbe ewigkeit
regie: matthias tiefenbacher; filmmusik: biber gullatz, andreas schäfer, susanne piesker

filmografie seit 2003

diskografie seit 1999